TSC Gasfedern GMBH
Technical Spring Corporation |  info@gas-spring.com  

 

Gaszugfedern

Diese Feder funktioniert entgegengesetzt zu einer Gasdruckeder. Im unbelasteten Zustand ist die Kolbenstange bei diesem Typ immer eingefahren im Zylinder. Diese Federn sind nach einem Zwei-Zylinder-Prinzip gebaut.

Gaszugfedern

Gaszugfedern

Das Gas befindet sich nur an einer Seite des Kolbens. Das Gas ist komprimierbar. Wenn genügend externe Kraft geübt wird, wird die Kolbenstange aus dem Zylinder herausgezogen und die Gaszugfeder drückt das Gas im äußeren Zylinder zusammen. Das Gas im äußeren Zylinder erreicht infolgedessen einen höheren Kompressionsdruck. 

Wenn die Zugkraft reduziert wird, bringt das Gas den Kolben wieder in seine Ausgangsposition zurück.

Standardmäßig muss diese Feder immer mit der Kolbenstange nach oben eingebaut werden.

Kräfte:   

von 50 Newton (= 5 Kg) bis 5.000 Newton (= 500 Kg)
Hublänge: von 50 mm bis 700 mm

A / B

C

Gesamtlänge

F1

Progr.

Kolben

Zylinder


ø 4 / 15 mm

20 - 200 mm

063 mm

20 - 300 N

23 %

M03,5

M03,5


ø 6 / 19 mm

50 - 250 mm

100 mm

30 - 300 N

10 %

M05

M05


ø 10 / 28 mm

50 - 400 mm

100 mm

150 - 1.200 N

20 %

M08

M08


ø 10 / 40 mm

40 - 350 mm

150 mm

200 - 2.000 N

40 %

M14x1,5

M14x1,5


ø 28 / 40 mm

50 - 600 mm

125 mm

500 - 5.000 N

40 %

M14x1,5

M14x1,5


Zuruck nach ubersicht unseren Produkte